Zeittafel Post

Aufzeichnungen über die Entwicklung der Post im Ortsbezirk Oppau von 1874 bis Heute. Die erste Postablage ist hier im Bild links in der Friedrichstrasse zu sehen. Die Informationen stammen aus Veröffentlichungen des Karl-Otto-Braun-Museums und aus dem Zeitschriftenarchiv im Oppauer Rathaus.

1874 am 1. September bekommt Oppau eine eigene Postablage in der Friedrich-Str. vorher wurde Oppau von der Frankenthaler Post aus bedient.
1880 am 1. Juli bekommt Oppau eine Postexpedition. Postillion und Postbote Georg Bechtel.
1883 Vom bayerischen Ministerpräsidenten wurde das „Silberne Posthorn“ an Georg Bechtel verliehen.
1896 Zuweisung eines etatmäßig angestellten Postboten (Georg Glöckner).
1898 am 1. November bekommt Oppau eine Postagentur.
1898 Edigheim erhält eine Postagentur.
1903 Postagenturinhaber Frieseur Philipp Schlag.
1910 Georg Bechtel letzter Postillion in Oppau
1922 am 1. Dezember wird das erste Postgebäude in Oppau für den Posther Adam Willersinn III. in der Friedrich-Straße 1 als Wohn- und Amtsgebäude gebaut.
1923 Am 10. Januar bezieht das Postamt ein neues Gebäude (Eigentum des Postmeisters Willersinn, Friedrichstraße 1).
1928 am 1. Juli wird die Postagentur Edigheim dem Postamt Oppau angeschlossen.
1930 am 9. November erhält das bisher in einem Miethaus untergebrachte Postamt ein eigenes Gebäude in der Bismarckstraße (Anwesen Max Böhn, heute August-Bebel-Strasse).
1951 am 3. Dezember wird das neue Postamt in Edigheim übergeben.
1965 am 25. Oktober wird das Edigheimer Postamt am Auholzplatz in Betrieb genommen.
1977 am 2. November nimmt innerhalb des Ladenzentrums der Pfingstweide ein Postamt seinen Betrieb auf.
1998 am 22.September. Eröffnung Postagentur im Einkaufszentrum Pfingstweide bei Schreibwaren -Geschäft Roller
1999 am 26.4. Eröffnung Postagentur in Edigheim Giselher-Straße am Marktplatz
1999 am 10.8. Eröffnung Postagentur in Oppau bei Spar-Markt August Bebel Str. 14
1999 am 10.08. Postfiliale August-Bebel-Straße 6 geschlossen
???? Postagentur Kurt-Schumacher-Strasse ?? eröffnet
2008 am 3.11. Postagentur Kurt-Schumacher-Str. geschlossen und in der Kirchenstrasse im Schreibwarenladen „Bleistift“ eröffnet.