Frankenthal. Seit eineinhalb Jahren bietet der Malteser Hilfsdienst in Frankenthal in der Seniorenbegegnungsstätte „Villa Malta“ vielseitige Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten an. Neben verschiedenen Veranstaltungen mit Musik, Tanz und Kultur gibt es auch das Café Malta zur Betreuung dementiell veränderter Menschen.

Jetzt haben die Malteser das dortige Angebot noch erweitert – denn sie haben 13.500 Euro Fördergelder von der GlücksSpirale erhalten. Somit können auch die Arbeitszeiten der Mitarbeiter ausgeweitet werden.

Die heutigen Senioren sind rüstig und aufgeschlossen, aber eben häufig ohne Familie, vielleicht auch ohne Partner. In der Villa Malta tun wir etwas gegen die zunehmende Vereinsamung älterer Menschen. Mit der Spende der Glücksspirale gestalten wir nun ein noch attraktiveres und vielseitigeres Angebot

freut sich Claudia Jordan, Leiterin der Villa Malta, über die finanzielle Unterstützung,

Es hat sich gezeigt, dass das Interesse an einer offenen Begegnungsstätte für Senioren in Frankenthal da ist. Nun gilt es, noch individueller auf die Bedürfnisse und Interessen unserer Gäste einzugehen

Die Mitarbeiter bieten handwerkliche und musikalische Nachmittage sowie Stammtische an, beraten oder haben einfach nur ein offenes Ohr für die Senioren. Neu ist die reine Männerrunde mittwochs um 10 Uhr, dienstags um 10 Uhr wird gebastelt und am letzten Donnerstag im Monat findet ab 15 Uhr ein Sitztanzkurs für Einsteiger statt.

In der Villa Malta finden auch Angehörige Rat und Hilfe. Wer jedoch kein Programm haben und einfach mal nur die Zeitung lesen will, findet ebenso Raum. Ein Treffen bei einem Kaffee oder einfach nur kurz Verschnaufen – dafür hat die Seniorenbegegnungsstätte ihre Türen geöffnet.

Die Freie Wohlfahrtspflege hat seit vielen Jahrzehnten eine ganz besondere Beziehung zur GlücksSpirale. Bereits seit 1976 profitieren die betreuten Menschen in den sozialen Einrichtungen und Diensten der Freien Wohlfahrtspflege von der GlücksSpirale. Mit den Erlösen konnte vieles bewegt werden: Mehr als 16.000 Maßnahmen und Projekte wurden bislang bundesweit aus Mitteln der Soziallotterie unterstützt.