Ein weiterer Trickdiebstahl ereignete sich gestern, gegen 15 Uhr in der Hochfeldstraße. Hier wurde eine 88-jährige Frau vor ihrer Haustür von zwei Frauen angesprochen. Diese fragten nach dem Weg zum Krankenhaus.

Aus vermeintlicher Dankbarkeit nahm eine der Täterinnen die Frau in den Arm, legte ihr eine Halskette an und steckte ihr einen Ring an den Finger.

Anschließend stiegen beide Frauen in einen silberfarbenen Ford Mondeo, in dem ein Mann wartete, und fuhren weg. Leider musste die 88 Jährige feststellen, dass ihre goldene Halskette im Wert von rund 250€ gestohlen worden war. Bei dem Schmuck, den die Frauen ihr angelegt hatten, handelte es sich um wertlose Billigware.

Ein Zeuge konnte das auswärtige, deutsche Kennzeichen des silbernen Ford Mondeo ablesen.

Gleiche Täter handelten am 08.06.2015, gegen 15.15 Uhr, am Giselherplatz. Neben einem 75-jährigen Mann hielt der gleiche Ford Mondeo an. Zwei Frauen stiegen aus, fragten nach dem Weg zum Krankenhaus. Anschließend umarmten sie den überrumpelten Mann, legte ihm eine Kette an, drückten ihm einen Ring in die Hand, stiegen wieder in den Mondeo ein und fuhren weg.

Von einem Zeugen wurde das Kennzeichen des silbernen Mondeo abgelesen, es handelte sich um das gleiche Tatfahrzeug wie in der Hochfeldstraße.

Eben dieses Fahrzeug wurde am gestrigen Tag von der Polizei im Stadtgebiet Speyer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden die Personalien der Insassen, ein Mann und zwei Frauen, festgestellt.

Die Polizei warnt dringend vor dem Auto, silberner Ford Modeo, Kreiskennzeichen Borken: BOR- und den Insassen. Lassen Sie sich nicht ansprechen, meiden Sie jeden Kontakt.