Am Freitag, 19. Juni 2015, startete nach langen und mühsamen Vorarbeiten der Mitglieder des SAV Gut-Fang das Oppauer Fischerfest 2015. Ein 400-Personen-Zelt war rechtzeitig aufgebaut und alle Helfer warteten gespannt auf den Festbeginn.

Fritz Poh:

In der Woche zuvor schwitzten alle Helfer beim Aufbau und ausgerechnet Heute zum Festbeginn muss es regnen.

Wer im Freien saß, flüchtete sich in das Zelt, das sich nun halbwegs füllte.

Der 1. Vorsitzende Fritz Poh begrüßte die Festgäste zum Seniorennachmittag und schilderte die finanziellen Schwierigkeiten des Vereins, die beim Erhalt der Gewässer und dem regelmäßig erforderlichen Fischbesatz entstehen.

Ortsvorsteher Udo Scheuermann entschuldigte Bürgermeister Wolfgang van Vliet wegen Unpässlichkeit. In seinem Grußwort pflichtete er Fritz Poh bei:

Der Verein Gut-Fang benötigt die Einnahmen aus dem Fischerfest um finanziell über die Runden zu kommen

und wünschte allen Besuchern drei schöne Tage auf den Fischerfest.

Anschließend stach Ortsvorsteher Udo Scheuermann unter Mithilfe der Ruchheimer Ortsvorsteherin Heike Scharfenberger, dem Stadtrat Heinrich Jöckel sowie dem Vorsitzenden Fritz Poh das Festbierfaß an. Mit den ersten Gläsern wurde auf das Fischerfest geprostet.

Walter Gönnheimer wurde für 40-Jährige Mitgliedschaft im SAV Gut-Fang von Fritz Poh geehrt.

Im gemütlichen Teil erzählte der schlaue Detektiv Hans Schmitt, wer alles wo überall lange Finger macht und was alles geklaut wird.

Danach brachte das immer streitsüchtige Ehepaar Karin und Peter Bilhöfer die Gäste zum Schmunzeln.

Zum Abschluss ließen die „Dummschwätzer“ Hans-Peter Schmitt und Hubert V. Eisenhauer mit ihren verrückten Einfällen die Gäste richtig lachen.

Hans-Peter Schmitt moderierte den Seniorennachmittag und die New Mercurys sorgten für die musikalische Unterhaltung.

Ein im Ortsbezirk umgehendes Gerücht macht dem Fischervereins-Vorsitzenden derzeit Sorge:

Es wird erzählt, dass dieses Jahr das letzte Fischerfest gewesen sei. Da ist überhaupt nichts dran. Wir feiern weiter wie bisher