Ludwigshafen Rathaus - Quelle: Kurt Müller
Ludwigshafen Rathaus - Quelle: Kurt Müller

Die Stadtverwaltung Ludwigshafen nimmt Geldspenden zur Unterstützung von Flüchtlingen und Asylsuchenden entgegen

Angesichts der europaweiten Flüchtlingskrise haben sich vermehrt Bürgerinnen und Bürgern bei der Verwaltung erkundigt, ob Ludwigshafen Geldspenden zu Unterstützung von Asylsuchenden und Flüchtlingen im Stadtgebiet entgegennimmt.

Finanzielle Zuwendungen können auf das allgemeine städtische Konto überwiesen werden. Die Stadt kann die Geldspenden dann einsetzen, um beispielsweise ehrenamtliche Projekte und Hilfsangebote zu unterstützen. Die Kontoverbindung für Spenden lautet wie folgt:

Sparkasse Vorderpfalz

IBAN: DE45545500100000000166

BIC: LUHSDE6A

Verwendungszweck: „Hilfe für Asylbewerber/innen“

Bei Spenden bis zu 200 Euro erkennt das Finanzamt den Kontoauszug als Zuwendungsnachweis an. Bei Beträgen ab 201 Euro bittet die Stadtverwaltung die Spenderinnen und Spender, ihre Anschrift als zweiten Verwendungszweck anzugeben, damit die Stadt eine Spendenbescheinigung aus- und zustellen kann.

Um einen entsprechenden Zuwendungsnachweis zu erhalten, können sich die Spendenden auch per E-Mail, mit einem Brief oder telefonisch an Michaela Gandert wenden. Die E-Mail-Adresse ist michaela.gandert@ludwigshafen.de und die Postadresse lautet Stadtverwaltung Ludwigshafen, Bereich Steuerung, Michaela Gandert, Europaplatz 1, 67063 Ludwigshafen. Vormittags ist sie unter der Telefonnummer 0621 504 3644 zu erreichen.