Ludwigshafen – Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse hat am Dienstag, 8. Dezember 2015, bei einem Festakt elf Persönlichkeiten Ludwigshafens, die durch ihren vielfältigen, ehrenamtlichen Einsatz die städtische Gemeinschaft bereichern, ausgezeichnet.

„Mit dem Maximilianstaler und der Bürgerschaftsmedaille ehren wir Menschen, die sich in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt haben“, sagte sie. Die Stadt würdige mit diesen Auszeichnungen jene Bürgerinnen und Bürger, die ihre Kreativität, Beharrlichkeit und Gestaltungskraft über Jahrzehnte hinweg zum Wohle Ludwigshafens einsetzten und auch immer noch einsetzen. Dieses Wirken habe die Stadt nach vorne gebracht und lebenswerter gemacht, betonte die Oberbürgermeisterin bei einer Feierstunde im Stadtratssaal.

Den Maximilianstaler für seine herausragenden Verdienste erhielt Dr. Helmut Morgenthaler. Für ehrenamtliches Engagement um das Gemeinwesen wurden Heinz-Rüdiger Dietz, Willi Kern, Peter König, Dieter Lebert, Dr. Frieder Metz, Alfred Schneider, Kurt Sippel, Joachim Sommer, Eleonore Wilhelm und Arnold Willibald mit der Bürgerschaftsmedaille ausgezeichnet.

Informationen zu den Ausgezeichneten

Dr. Helmut Morgenthaler

Den Maximilianstaler für seine herausragenden Verdienste erhielt Dr. Helmut Morgenthaler. Seit Jahrzehnten engagiert sich Dr. Morgenthaler im Presbyterium der Gemeinde Friedenskirche und in der Bezirkssynode Ludwigshafen. Er ist Aufsichtsratsmitglied der Evangelischen Altenhilfe GmbH und hat seit Gründung des Förderkreises Friedenskirche 1996 den Vorsitz inne. Als Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche der Pfalz stieg er 2009 in die Kirchenregierung auf.

Heinz-Rüdiger Dietz

Heinz-Rüdiger Dietz ist Mitbegründer des Fördervereins Gräfenausschule und des Fördervereins Kinderparadies Friedenspark. Es ist unter anderem aktiv im Bürgertreff und organisiert das Stadtteil-West-Straßenfest. Der Presbyter der Apostelkirche und langjährige Ortsbeirat wirkt seit 20 Jahren im ARGE-Vorstand der Vereine der Nördlichen Innenstadt mit.

Willi Kern

Willi Kern setzt sich für jüdisch-christliche Verständigung ein. Er recherchierte die Lebensläufe Ruchheimer Juden und pflegt Kontakt zu deren Nachfahren. Kern initiierte die Verlegung von „Stolpersteinen“ und engagiert sich bei Amnesty International für politisch Verfolgte.

Peter König, Archivfoto 20120
Peter König, Archivfoto 2012 Kerweeröffnung

Peter König

 

Peter König wirkte in der ARGE Oppau mehrere Jahre in der Vorstandschaft. Im Spielmannszug Kurpfalz 1956 engagierte sich König 47 Jahre als Musiker und ist seit 1996 Ehrenvorsitzender des Vereins. Er saß über 30 Jahre im Vorstand der „Obbarer Dambnudle“ vom „Obbarer Dambnudel Fest“.

 

Dieter Lebert

Dieter Lebert war Gründungsinitiator der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in der Pfarrei St. Josef. Dem von ihm 1961 gegründete DPSG-Bezirk Ludwigshafen stand er bis 1970 vor. 1981 war Lebert Mitbegründer des Tanzsportclubs Ludwigshafen Rot-Gold und von 1997 bis 2012 dessen Vorsitzender.

Dr. Frieder Metz

Kinderarzt Dr. Frieder Metz war als Mediziner am St. Annastift tätig. Seinem Interesse für die Arbeit in Entwicklungsländern widmete sich Dr. Metz seit dem Verkauf seiner Praxis 2006, indem er mehrwöchige Einsätze im Ausland absolviert, um den Ärmsten der Armen zu helfen.

Alfred Schneider, Archivfoto 2011 Wappenschildverleihung
Alfred Schneider, Archivfoto 2011 Wappenschildverleihung

Alfred Schneider

 

Seit 1989 ist Alfred Schneider Mitglied des Gesangvereins Liederkranz 1843 Oppau, dem er 20 Jahre als Vorsitzender diente. Führungsaufgaben übernahm er unter anderem im Förderverein Bürgerhaus Oppau und im Spielmannszug Kurpfalz 1956, dem Schneider seit 1968 angehört.

Kurt Sippel

Seit mehr als 30 Jahren ist Ortsbeirat und Kerwe-Unikat Kurt Sippel bei der ARGE Maudacher Vereine aktiv. Er gründete 1998 die Interessengemeinschaft der Seniorenresidenz Änne Rumetsch. Etwa 15 Jahre ist er zudem Schöffe am Amtsgericht Ludwigshafen und am Landgericht Frankenthal gewesen.

Joachim Sommer

Joachim Sommer ist Vorsitzender des Vereins „Treffs am Turm“, dessen Kerwe-Ausschankerlöse Mundenheim und anderen Stadtteilen gespendet wird. Das Ortsbeiratsmitglied setzt sich seit Jahrzehnten für Mundenheim ein.

Eleonore Wilhelm

Eleonore Wilhelm war 1984 Mitgründerin der „Galerie&Edition Hartmannstraße 45“, Mitinitiatorin des 1989 erstmals stattfindenden Kultursommers und betrieb ein Kindertheater. Sie gab Kunstschaffenden Auftritts- und Ausstellungsmöglichkeiten, was im Hemshof eine rege Kunstszene entstehen ließ.

Arnold Willibald

Arnold Willibald ist Gründer der Friedensinitiative Ludwigshafen und wirkte 1997 ebenso an der Entstehung von „Ludwigshafen Süd gegen Rechts“ mit wie beim „Netzwerk gegen rechte Gewalt und Rassismus“. Er rief 1992 die AG Ökologischer Landbau/Regenwaldschutz ins Leben, die sich in Peru engagiert.