Oppau – Bei den am Wochenende stattgefundenen deutschen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Bremen ging erstmalig die 12-jährige Gymnastin Mia Kärcher vom TB Oppau an den Start.

Mia zeigte in Bremen ihre 4 Übungen mit den Keulen, Seil, Reifen und dem Ball. Sie präsentierte sich ausdrucksstark, doch leider schlichen sich kleine Fehler ein.

Mia startete ihren Wettkampf in der zweiten Riege. Insgesamt traten die 35 besten Gymnastinnen des Jahrganges 2003, aus ganz Deutschland an.

Mia begann mit ihrer Keulenübung, diese präsentierte sie ausdrucksstark, allerdings noch etwas unsicher. Am Ende schrammte sie nur ganz knapp am Gerätefinale vorbei und wurde mit dieser Übung 7te.

Mia Kärcher trainiert mit den Bremer Stadtmusikanten
Mia Kärcher trainiert mit den Bremer Stadtmusikanten

Auch bei ihrer zweiten Übung (Seil), zeigte sie Ihren Ausdruck. Allerdings schlich sich ein unnötiger Verlust des Seiles bei einer Drehung ein, was eine bessere Platzierung mit dem Seil verhinderte. Auch im Reifen zeigte sie leider Nerven und verlor den Reifen bei einem Mastery. Dennoch konnte sie durch ihren Charme das Publikum begeistern. Ihre letzte Übung, war Ihre elegante Übung mit dem Ball. Diese konnte Mia ohne Verlust zeigen.

Am Ende des Wettkampfes bedeutete diese durchwachsene Leistung einen guten 15.Platz, mit welchen Mia als auch Ihre Trainerin Sari Öholm zufrieden sind, denn ohne die Verluste wäre einiges mehr drin gewesen. Nun heißt es Kraft zu tanken und sich auf die Deutschen Gruppenmeisterschaften in Koblenz vorzubereiten.