Verkehrsteilnehmer bedrängt und gefährdet – Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte

Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

Ludwigshafen-Oggersheim/Friesenheim/Oppau/Edigheim (ots) – Am Dienstag, den 02.05.2017, in der Zeit zwischen 21:40 Uhr und 21:59 Uhr, soll es zu diversen Verkehrsordnungswidrigkeiten und zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs durch einen dunkelblauen PKW Mitsubishi Colt gekommen sein.

Hierbei habe der PKW Mitsubishi Colt über eine längere Strecke hinweg verschiedene PKW durch sehr dichtes Auffahren bedrängt. Weiterhin sei der PKW Mitsubishi Colt in der Sternstraße mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Friesenheim gefahren. An der Kreuzung Friesenheimer Straße/ Bürgermeister-Trupp-Straße habe der PKW Mitsubishi einen vorausfahrenden PKW innerorts trotz Gegenverkehr linksseitig in Fahrtrichtung Edigheim überholt und hierbei den Gegenverkehr gefährdet. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes ergaben sich unterschiedliche Angaben zum Ablauf der Fahrt, welche in der Kapellengasse in Ludwigshafen-Oggersheim begann und in der Kranichstraße in Ludwigshafen-Edigheim endete.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, insbesondere etwaige Fahrzeugführer die durch den benannten PKW bedrängt oder gefährdet wurden, werden gebeten sich mit Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Rufnummer 0621/963-2222 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piludwigshafen2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.