Erfolgreiches Wochenende für die Rhythmischen Sportgymnastinnen vom TB Oppau

Hannah Vester bei ihrer Übung mit Reifen (Platz 2)

Oppau – Am Wochenende fand für die 10-11-jährigen Sportgymnastinnen der Saisonhöhepunkt in Biberach an der Riss statt. Die Trainerin Sari Öholm machte sich mit 6 Gymnastinnen auf den Weg zum Bundesfinale der Schülerleistungsklasse und dem Nachwuchspokal der Schülerwettkampfklasse 10/11.

Der Wettkampf begann am Freitag mit der Schülerleistungsklasse 10. Hier starteten die erneute Landesmeisterin Sara Cakmak und Alessia Spiro (3. bei den Landesmeisterschaften). Beide Gymnastinnen konnten mit ihren Übungen mit dem Ball, den Keulen und den Übungen ohne Handgerät sehr gute Leistungen abrufen. Am Ende reichte es für Sara zu einem hervorragenden 10. Platz (In der Einzelwertung mit dem Ball und der Keule jeweils sogar zum 8. Platz) und für Alessia zum 20. Platz von insgesamt 50 Starterinnen. Beide können nun darauf hoffen zum Bundeskadertest des deutschen Turnerbundes eingeladen zu werden und gehören zu den besten 20 Gymnastinnen Deutschlands ihres Jahrgangs.

Hannah Vester bei ihrer Übung ohne Handgerät (Platz 3)
Hannah Vester bei ihrer Übung ohne Handgerät (Platz 3)

In der SLK 11 (Gesamtgymnastinnen 46) startete Hannah Vester (ebenfalls Landesmeisterin) und Michelle Matias (Platz zwei bei den Landesmeisterschaften). Beide begannen ihre Übungen ohne Handgerät. Es folgten die Übungen mit Band und Reifen. Vor der Übung mit dem Band gab es für den TB Oppau noch eine Schrecksekunde. Beim Einturnen zog sich Hannah eine Platzwunde unter dem Auge zu, sie entschloss sich aber zu turnen und erst danach zum Arzt zu fahren. Beide zogen ihren Wettkampf durch und konnten hervorragende Plätze erreichen. Hannah wurde trotz einer verpatzten Bandübung knapp Vierte im Mehrkampf, Zweite mit der Übung mit dem Reifen und Dritte mit der Übung ohne Handgerät. Ihre Freundin Michelle, die leider noch nicht ihr eigentliches Können abrufen konnte, wurde trotzdem noch 26. im Mehrkampf.

Mi ja Beresnevicuite bei ihrer Übung mit dem Ball
Mi ja Beresnevicuite bei ihrer Übung mit dem Ball

Sonntag begann dann der Nachwuchspokal der Schülerwettkampfklasse 10/11. Hierfür mussten sich die Gymnastinnen in ihren Landesturnverbänden qualifizieren. Nur die ersten Drei der ausgetragenen Landesmeisterschaften durften nach Biberach fahren. Dies gelang beiden Gymnastinnen vom TB Oppau bei den vergangenen Landesmeisterschaften mit dem Titelgewinn von Sandra Back und dem zweiten Platz von Mija Beresnevicuite. An den Start gingen hier insgesamt 44 Gymnastinnen aus ganz Deutschland. Auch hier zeigten die Gymnastinnen jeweils 3 Übungen (ohne Handgerät, Keule und Ball)

Sara Cakmak und Alessia Spiro
Sara Cakmak und Alessia Spiro

Mija konnte mit sicher vorgetragenen schönen Übungen für eine Überraschung sorgen. Sie belegte mit dieser sehr guten Leistung den 5. Platz. Ihre Teamkollegin Sandra Back hatte leider etwas Pech mit ihrer Keulenübung und kam am Ende trotzdem auf den 13. Platz, was sie auch ihrer guten Ballübung verdanken konnte mit der sie in der Einzelwertung 3. wurde.

Das Trainerteam freut sich mit allen Gymnastinnen für die es in zwei Wochen erneut zum Bundesfinale der Gruppen in Bremen zur Sache geht.