Oppau: KVD hilft bei Sicherstellung Dutzender Tiere

KVD (Symbolbild)
KVD (Symbolbild)

Oppau – Der Kommunale Vollzugsdienst hat am Freitag, 9. März 2018, die Amtstierärztin des Rhein-Pfalz-Kreises bei der Sicherstellung vernachlässigter Tiere unterstützt.

Bei dem Einsatz in Oppau gegen 9 Uhr wurden rund 30 Vögel, sechs Hasen und ein Hund im Haus eines 54-Jährigen sichergestellt. Die Ehefrau des Mannes versuchte zunächst die Kontrolle zu verhindern, indem sie die Tür zu schließen versuchte und schrie. Der KVD bat sie, ihren Mann zu holen, der einwilligte, den Einsatzkräften die Tiere zu zeigen. Bei dem Gang durch das Anwesen fiel auf, dass er die Tiere unter anderem in verdreckten Käfigen hielt und diese Anzeichen von Vernachlässigung aufwiesen. Sie wurden ins Tierheim gebracht.