Melm: Einladung: „Runder Tisch Quartiersmanagement“ – DRK plant den Aufbau eines Quartiersmanagements in Melm und Notwende

MELM – Die DRK-Altenhilfe Vorderpfalz gGmbH möchte in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Ludwigshafen in der Melm und der Notwende ein DRK-Quartiersmanagement im Sinne des Deutschen Hilfswerks aufbauen.

Unsere Gesellschaft verändert sich. Die Menschen werden immer älter, bleiben länger fit und möchten und sollen nach Vorgabe der Pflegepolitik so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung leben.

Das DRK-Quartiersmanagement möchte den Seniorinnen und Senioren des Quartiers den Zugang zum Gesundheitssystem verbessern, der Isolation und Vereinsamung entgegenwirken und so den älteren Menschen ein langes, selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen.

Außerdem soll das bürgerschaftliche Engagement, der Generationen-Dialog und der Zusammenhalt in den beiden Stadtteilen als Quartier gefördert werden.

Dazu gehört neben einer Sprechstunde vor Ort auch die aufsuchende Arbeit des Quartiersmanagers. Das DRK-Pflegeheim „In der Melm“ könnte als Treffpunkt aller Generationen fungieren.

Finanziert werden soll das über Förderungen durch die Stiftung Deutsches Hilfswerk und das Kuratorium Deutsche Altenhilfe.

Da die Bürgerbeteiligung dafür wichtig ist, möchte das DRK die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger erfahren. Daher verteilt das DRK Fragebögen und bittet die Bürgerinnen und Bürger, diese auszufüllen.

Das Rote Kreuz lädt alle Interessierten am Mittwoch, 23. Mai 2018, 18 Uhr, zum „Runden Tisch Quartiersmanagement“ ins DRK-Pflegeheim „In der Melm“, Albert-Haueisen-Ring 28, 67071 Ludwigshafen ein.