Das Willersinn-Freibad
Das Willersinn-Freibad

Ludwigshafen (ots) – Zeugen eines äußerst unerfreulichen Ereignisses wurden am Mittwochmittag (06.06.2018), die Besucher des Willersinnfreibades in Ludwigshafen.

Gegen 14:30 wurden zwei Polizisten, die sich auf Fußstreife im Freibad befanden, auf eine Auseinandersetzung hingewiesen. Die Polizeibeamten trafen auf einen 64-jährigen Ludwigshafener, der seine ehemalige Lebensgefährtin und ihren neuen Partner im Schwimmbad getroffen hatte.

Trotz eines bestehenden Kontaktverbots des Amtsgerichts, hatte sich der Ludwigshafener der Frau genähert, sie bedroht und beleidigt. Auch im Beisein der Beamten beleidigte er fortan seine ehemalige Partnerin und wurde zunehmend aggressiver, weshalb er gefesselt werden musste. Hierbei leistete er Widerstand und wehrte sich mit Leibeskräften. Nachdem sich der Mann beruhigt und seine ehemalige Lebensgefährtin die Örtlichkeit verlassen hatte, wurde ihm ein Platzverweis erteilt.

Auf den Mann kommen nun mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigung, Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz zu. Die Polizei rät allen Menschen, denen Gewalt in jeglicher Art widerfährt, sich vertrauensvoll an die Polizei zu wenden.