Oppau – Am Sonntag war es soweit. Das Moderne Blasorchester Oppau zeigte wieder einmal sein Können. Beim diesjährigen Adventskonzert ließen sich die Gäste in der gut gefüllten Kirche St. Martin von den musikalischen Fähigkeiten der Musiker mitreißen.

Von Beginn an wurde das Publikum durch ein gekonntes Wechselbad der Gefühle getrieben. Eingeleitet von Dirigent Dominique Civilotti, der zu jedem Stück ein paar Worte sagte, erlebten die Zuhörer sanfte, schmeichelnde Passagen um im selben Augenblick von einem donnernden Soundgewitter überrascht zu werden.

Ganz besonders hob Civilotti das Lied “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” hervor. Die Musik von Altmeister Karel Svoboda ist bei vielen Zuhörern bekannt. Da dieser Kultfilm von 1973, aus tschechischer und DDR-Produktion, immer wieder an Weihnachten vielfach in  öffentlich-rechtlichen Sendern läuft.

Das interessante Repertoire war sehr gut ausgewählt. Von Klassikern wie der Choral von Johann Sebastian Bach hin zu eher unbekannten Liedern wie “Ukrainian Bell Carol”. Das Ukrainian Bell Carol ist Teil eines großen Chorwerkes namens Shchedryk vom ukrainischen Komponisten Mykola Dmytrovich Leontovych.

Dirigent Civilotti erklärt dem Publikum die jeweiligen Stücke
Dirigent Civilotti erklärt dem Publikum die jeweiligen Stücke

Mit Russian Christmas Music von Alfred Reed, wagte man einen weiteren Schritt in herausfordernde Gefilde. Das Stück soll einen musikalischen Eindruck des alten Russland zur feierlichen Weihnachtszeit geben. Die Basis hierfür bilden ein alter russischer Weihnachtschoral (“Choral der kleinen russischen Kinder”), Motive aus der liturgischen Musik der Orthodoxen Kirche sowie eigenes musikalisches Material von Alfred Reed (https://www.rundel.de/de/russian_christmas_music/a-170/2932).

Alle Titel wurden wie gewohnt mit sehr großer Leidenschaft dargeboten. Das beeindruckte Publikum quittierte dies zwischen den einzelnen Stücken und am Ende mit deutlichem Applaus.

Mit diesem Orchester dürfen wir uns auf weitere, tolle Konzerte im kommenden Jahr freuen.

Hinweis:

Das Orchester sucht Nachwuchs. Wer Freude an der Musik hat und sich begeistern möchte, setzt ich mit dem MBO in Verbindung und besucht einfach mal eine Schnupperstunde.

Probezeiten

Am Besten ist es, einfach mal in einer Probe dazuzustoßen und sich so ein Bild vom Vororchester und den gespielten Stücken zu machen. Die Proben stehen allen Interessierten zu den unten angegebenen Probezeiten für einen Besuch mit oder ohne Instrument offen.

Die aktuellen Probezeiten des Vororchesters sind:

  • Montags 17:00 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Bürgerhaus Oppau
  • Rosenthalstr. 4 (Seiteneingang)
  • 67069 Ludwigshafen