PFINGSTWEIDE – Die Feuerwehr Ludwigshafen wurde um 21:45 Uhr durch mehrere Notrufe zu einem Brand in den Londoner Ring im Stadtteil Pfingstweide gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle stand eine Wohnung im 7. Obergeschoss im Vollbrand. Die Bewohner konnten die Wohnung selbstständig verlassen. Der Brand hatte eine rasche Rauchausbreitung über mehrere Stockwerke zur Folge.

Beide Bewohner der Brandwohnung mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Weitere 42 Bewohner wurden vorsorglich durch den vor Ort befindlichen Leitenden Notarzt, ersteintreffenden Notarzt sowie dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst untersucht. Diese konnten nach den umfangreichen Entrauchungsmaßnahmen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Eine Katze konnte verletzt aus der betroffenen Wohneinheit gerettet, mit Sauerstoff versorgt und durch das Tierrettungsfahrzeug der Feuerwehr umgehend in eine Tierarztpraxis transportiert werden.

Zur Sicherstellung des Stadtschutzes wurde die Freiwillige Feuerwehr Mitte, Freiwillige Feuerwehr Oppau und Freiwillige Feuerwehr Ruchheim zur Wachbesetzung alarmiert. Zur Brandursache und zum Sachschaden können keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 29 Mann und 9 Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit 8 Fahrzeugen und 14 Mann sowie die Polizei. Der Einsatz war um 0.35 Uhr beendet.