Oppau – Bei der gestrigen Ortsbeiratssitzung infomierte der Ortsvorsteher Udo Scheuermann, dass die Dampfnudelbäckerei den Ortsbezirk verlassen muss.

Es gab Beschwerden gegen den Geruch und die abfahrenden Fahrzeuge früh morgens. Dies ist ein herber Schlag für Oppau. Die Dampfnudel gilt seit je her als Oppauer Spezialität und ist in der ganzen Welt bekannt. Die Dampfnudelbäckerei, seit 1996 in der Bauhausstrasse, hat sich weit über die Grenzen von Oppau einen Namen gemacht.

Dazu Udo Scheuermann deutlich verärgert:

Ich möchte den Ortsbeirat darüber infomieren, dass unsere Dampfnudelbäckerei in der Bauhausstrasse schliessen muss. Es werden bestimmte Lärmschutzwerte nicht eingehalten. Auch kann die Bürgerschaft offensichtlich keine Dampfnudelbäckerei riechen. Sie fühlt sich morgens gestört durch die An- und Abfahrt der Fahrzeuge, die in der Früh Geschäfte beliefern müssen. Das hat dann zu Beschwerden geführt. Es ist in unserem Rechtsstaat so, dass wir alle Dampfnudeln essen wollen, es soll alles produziert werden, aber niemand will nebendran sein. Das ist eben unsere Gesellschaft und unsere Gesetzgebung.

Die Stadt hat dem Unternehmen nun im Ruchheimer Gewerbegebiet Gelände zur Verfügung gestellt. Bis zur Fertigstellung des Neubaus, werden die Dampfnudeln noch in Oppau produziert.

Die Enttäuschung war dem scheidenden Ortsvorsteher, der gestern seine letzte Ortsbeiratssitzung leitete, anzusehen.