OPPAU – Am heutigen 23.04.2019 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 11:45 Uhr zu einem LKW-Unfall nach Oppau gerufen.

Ein LKW war aus noch ungeklärter Ursache von der Brunckstraße abgekommen und kam auf dem gegenüberliegenden Gleiskörper der Straßenbahn zum Stehen. Dabei wurden sämtliche Fahrdrähte der Straßenbahn abgerissen. Die Rettung des verletzten Fahrers wurde durch die Gefahr der unter Spannung stehenden Oberleitungen erschwert.

In Zusammenarbeit mit der RNV, Notarzt und Rettungsdienst konnte der Fahrer aus dem Führerhaus des LKW gerettet werden und kam in eine Ludwigshafener Klinik. Die Polizei übernahm die weitere Absperrung bis zur Bergung des Fahrzeuges und Sicherung der Oberleitung.

Die Feuerwehr war mit 11 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz waren der Rettungsdienst und die Polizei. Der Einsatz war um 12:50 Uhr beendet.

Parallel dazu wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 12:05 Uhr zu einem Gefahrgutaustritt an einem Anhänger auf dem Gelände der Fa. Contargo in Mundenheim gerufen. Dort kam es aufgrund einer Undichtigkeit an einem Domdeckel zu einem geringen Austritt eines Gefahrstoffes. Der Domdeckel wird durch eine Firma fachgerecht abgedichtet.

Die Feuerwehr war mit 22 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz waren der Rettungsdienst und die Polizei. Der Einsatz war um 13:29 Uhr beendet.

Während der Einsätze wurde der Stadtschutz durch die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Oppau und Stadtmitte sichergestellt.