OPPAU – Heute Morgen, gegen 05:24 Uhr, erschien ein 51-jähriger Mann aufgelöst auf der Dienststelle der Polizeiinspektion 2 in Oppau und bat um sofortige Hilfe.

Grund seines aufgewühlten Hilfeersuchens war seine hochschwangere 34-jährige Ehefrau, welche sich im Auto vor der Dienststelle befand und in den Wehen lag.

Als die Beamten zu Hilfe eilten, war die Geburt bereits in vollem Gange. Beherzt unterstützten die Kollegen die werdenden Eltern und halfen, wo sie konnten. Noch während sich der verständigte Rettungswagen auf der Anfahrt befand, waren die ersten Schreie des neugeborenen Jungen vor der Dienststelle deutlich zu hören.

Mutter und Kind waren augenscheinlich wohlauf. Der Rettungsdienst übernahm in der Folge alles Weitere. Sowohl die Patenfrage als auch der Name waren noch ungeklärt.