Oppau – Ein 37jähriger Mann aus Ludwigshafen fuhr am Samstag, dem 14.12.2019 kurz vor Ladenschluss mit seinem Pkw zu einem Supermarkt. Nachdem er seinen Einkauf erledigt hatte, wollte er zurück an seine Wohnanschrift fahren.

Da er jedoch zuvor deutlich dem Alkohol zugesprochen hatte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit fünf geparkten Fahrzeugen, die dadurch beschädigt wurden. Das verursachende Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 25.000 EUR.

Dem verantwortlichen Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Um seine Fahrerlaubnis muss er sich nicht sorgen, da diese bereits in einem anderen Verfahren eingezogen wurde. Gegen ihn werden nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.