OPPAU – Heute um 16 Uhr brachte der Ortsvorsteher Frank Meier seine Spenden-Dosen ins Gemeindehaus in Oppau.

Auch die ersten Bürger und Parteien spenden für Menschen die hungern oder bedürftig sind.

Wir wollen Euch damit anspornen. Spendet mit.

Falls ihr Bedürftige kennt, oder Menschen die hungern, erzählt es Ihnen. Niemand muss sich schämen.

Alle Spenden, die nicht abgeholt wurden, werden am Ende an die Tafeln übergeben. So wird sichergestellt, dass keine Spende umsonst war.

Dazu Ortsvorsteher Frank Meier:

Wir haben einen Spendeaufruf gemacht für Menschen die nicht die Möglichkeit haben, bspw. zu einer Suppenküche zu kommen und auf der Strasse leben. Bei diesen Menschen ist es vielleicht so eng, dass sie eventuell Hunger erleiden müssen.

Und das wollen wir Alle nicht. Das Angebot geht an Obdachlose und Menschen, die ganz wenig zur Verfügung haben. Es soll Niemand in unserer Gesellschaft hungern. Aus diesem Grund haben sich die Kirchen mit den Parteien zusammengeschlossen.

Aktuell wird das Angebot noch zögerlich angenommen. Wir werden das jetzt mit Aushängen in den Schaukästen unterstützt. Sollte der Bedarf nicht da sein, geben wir die gesamten Spenden an die Tafeln weiter.

Abholen können Bedürftige die Spenden in der

  • Evangelischen Kirche Montags von 10 bis 12 und Donnerstags von 16 bis 18 Uhr
  • Katholischen Kirche jeden Tag von 9 bis 12 bei Pfarrer Eiswirth

Und wir hoffen auf weitere Spenden.

Ich bedanke mich im Namen aller Beteiligten für die schnelle und unbürokratische Umsetzung.

Frank Meier, Ortsvorsteher

Helft mit

Die schnelle und effektive Hilfe für Bedürftige soll die Richtigen erreichen. Kennt ihr Bedürftige? Kennt ihr Obdachlose? Kennt ihr Menschen die hungern? Dann erzählt es Ihnen und unterstützt diese Aktion.

Quelle: Pixabay