Saug-Bagger brachten auf Oppauer Gemarkung Zeugnisse aus der Jungsteinzeit an das Tageslicht. Über einen Zeitraum von 15 Jahren war Heinrich Frey fast täglich am Kratz'schen Weiher unterwegs und durchsuchte innerhalb eines eng begrenzten Bereiches den Abraum dieser Baggertätigkeit. Er barg...
Der Rhein bestimmte seit jeher den Lebensablauf der Menschen, die an ihm wohnten. Nicht ohne Grund nannten unsere Vorfahren ihn Schicksalsstrom. Der Dammbruch von 1882/83 kam nicht von ungefähr, er hat eine Vorgeschichte. Vor der im 19. Jahrhundert von Johann...
Bei keiner Oppauer Heimatgeschichte darf sie fehlen. Sie ist ganz einfach ein historisches Muß. Die Sage, wie in alten Zeiten die Oppauer den Spitznamen "Obbarer Dambnudle" erhielten. Sie wird uns hier in Pfälzer Mundart-Versen von dem bekannten Pfälzer Heimatdichter...
1976 hatte Oppau - ohne Edigheim und Pfingstweide - 10325 Einwohner. Aufgeteilt nach Religionszugehörigkeit ergaben sich 57,3% Protestanten, 34,9% Katholiken und 7,8% Bürger anderen Glaubens oder ohne Konfession. Im Jahre 2006 hatte Oppau: 9718, Edigheim: 8305 und die Pfingstweide: 6434...
In einer kleinen Feierstunde wurde im Karl Otto Braun Museum Oppau das 100-jährige Bestehen des Oppauer Rathauses gefeiert. Die Fertigstellung war bereits 1916, bezogen wurde es erst 1917. Mit der 100-Jahrfeier ist es ähnlich: 2016 war im Museum kein Termin...
Über denkmalgeschützte Objekte im Ortsbezirk Oppau gibt das offizielle "Verzeichnis der Kulturdenkmäler" der Generaldirektion Kulturelles Erbe des Landes Rheinland-Pfalz und die Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland: Stadt Ludwigshafen am Rhei, Auskunft. Für die kreisfreie Stadt Ludwigshafen am Rhein sind darin die...
Hier sind die Namen aller Schutheißen, Dorfmeister, Bürgermeister, Maire, Adjunkten und Ortsvorsteher von Oppau und Edigheim in der Zeit von 1356 bis Heute, einschliesslich der Jahreszahlen ihrer Amtszeiten verzeichnet. Für den Zeitabschnitt 1646 bis 1662 sind wegen des 30-jährigen Krieges...
Woher kommt der Ausdruck "Edegumer Schlowacke" ? Die Edigheimer werden im Scherz “Schlowacke” genannt und mit dem Spottvers zu necken versucht: “Ihr Edigumer Schlowacke (Slovaken) in Ohlig gebacke, in Essig getränkt, morje werren r uffgehängt”. Diese Fopperei ist so alt...
Am 9. November 1248 wird urkundlich festgehalten: "Papst Alexander IV. gewährt, Lehen ausgenommen, dem Deutschorden ein Anrecht auf allen beweglichen und unbeweglichen Besitz freier Personen, die in ihm Profeß (=Gelübde) abgelegt haben, aber gleichwohl im weltlichen Stand freiwillig verblieben...
Text und Bilder der Chronik der protestantischen Kirche Oppau entnehmen wir mit freundlicher Genehmigung der beiden Oppauer Pfarrerinnen Ute Friedberg und Susanne Seinsoth aus dem Buch "1200 Jahre Kirche in Oppau", das anlässlich des Jubiläums zum 50-jährigen Wiederaufbau der...