17. Karfreitagsfischessen – SAV Gut-Fang – Gespräch mit dem Vorstand

Gut Fang Vorstand: Helga Lieser, Fritz Poh, Josef Wojtaschek
Gut Fang Vorstand: Helga Lieser, Fritz Poh, Josef Wojtaschek

Wir treffen uns mit dem Vorstand von Gut-Fang, Friedrich Poh, zu einem Interview. Mit dabei sind von der Geschäftsführung Helga Lieser und Josef Wojtaschek. Es geht uns um das bevorstehende Karfreitagsfischessen, das Fischerfest und eventuelle Veränderungen zum Vorjahr.

 Redaktion: Wann und wo findet das Fischessen statt?

Fritz Poh: Das 17. Fischessen findet am 14. April von 11 bis 17 Uhr statt. Es gibt aber auch ungeduldige Besucher, die um 10 Uhr bereits vor der Tür stehen.

Gehlenhütte
Gehlenhütte

Wir bieten wieder Viktoria-Barsch an, als Spezialität geräucherte Forellen. Für die Nicht-Fischesser gibt es Bratwurst und am Nachmittag traditionell Kaffee und Kuchen.

Das Ganze spielt sich im Vereinsheim, der Gehlenhütte ab. Dahinter wird ein Zelt aufgebaut. Bei schönem Wetter stellen wir außerhalb noch weitere Bestuhlung auf.

Das wird dieses Jahr der Ersatz für das Oppauer Fischerfest sein. Uns fehlen ausreichend Helfer die bereit sind mit anzupacken.

Redaktion: Um wieviel Personal geht es da?

Fritz Poh: Für das Fischerfest hatten wir in Glanzzeiten 15 bis 20 Leute. Zum Schluss waren es nur noch 4 oder 5. Damit kann das Fest nicht mehr durchgeführt werden.

Die Leute sind älter geworden und können nicht mehr so wie früher. Die Jungen im Verein haben wir angeschrieben, die haben leider andere Interessen. Daher mussten wir schweren Herzens das Fest im Oppauer Park aufgegeben.

Qualität ist für uns das Wichtigste. Nichts ist vorgebacken, Fritz Poh Vorstand Gut Fang

In der Planung ist das Fischerfest im kleineren Rahmen auf unserem Vereinsgelände ab 2018. Dazu sind jedoch Umbaumaßnahmen notwendig. Zunächst machen wir weiter wie bisher.

Wir brauchen dazu einen stärkeren Stromanschluss samt Kühlaggregat, da der jetzige Stromanschluss diese Leistung nicht hergibt. Es sind Investitionen notwendig. Die Toiletten müssen erweitert werden und das benötigt Zeit. Wir werden auf dem Parkplatz ein Zelt aufstellen und testen wie das beim Publikum ankommt.

Redaktion: Bis wieviel Uhr werden die Vorräte ausreichen?

Fritz Poh: Letztes Jahr waren wir um 14:30 Uhr ausverkauft. Dieses Jahr haben wir vorsichtshalber etwas mehr geordert. Der ganze Fisch muss vorher aufgetaut werden, wenn dann schlechtes Wetter ist, kommen weniger Gäste und es bleibt vieles liegen.

Redaktion: Wann beginnt der Aufbau?

Fritz Poh: Wir beginnen am Samstag mit dem Zeltaufbau. Der Montag ist für uns frei. Am Dienstag bekommen wir unseren leckeren Fisch geliefert. Am Mittwoch bringt uns der Getränkehändler die Getränke und wir fangen an den Viktoriabarsch aufzutauen. Donnerstag legen wir die Forellen ein, bauen die Friteusen auf und fangen an die Ware zu räuchern.

Diese Vorgänge sind wichtig, denn wir bieten unseren Gästen ausschließlich frische Ware. Wenn Sie auf einem Fest innerhalb von 5 min. ihren Fisch bekommen, dann ist dieser in der Regel vorgebacken. Und genau das machen wir nicht. Frischer Fisch in Top-Qualität benötigt seine Zeit.

Redaktion: Wer ist euer Lieferant?

Fritz Poh: Das ist der gleiche wie im Vorjahr, Fischhandel Hans-Peter Hirsch in Zeutern bei Bad Schönborn. Er liefert in gleicher Größe und Qualität, Viktoriabarsch, Forellen und Bratwurst.

Redaktion: Hat sich etwas an euren Preisen geändert?

An den Preisen hat sich nichts geändert, die sind unverändert wie im Vorjahr.

Redaktion: Wieviele Sitzgelegenheiten sind vorhanden?

Fritz Poh: Wir bieten Platz für ca. 360 Personen. Es ist ein ständiges Kommen und Gehen. Manche bleiben kurz und Andere bleiben länger. Dann gibt es Leute die holen ihren Fisch und nehmen ihn mit nach Hause – praktisch „Forelle to Go“.

Redaktion: Wann beginnt der Abbau?

Fritz Poh: Der Zeltabbau beginnt am Oster-Samstag, da müssen auch alle anderen Dinge zurückgebracht werden und die restlichen Getränke werden abgeholt.

Redaktion: Herr Poh, wir wünschen ihnen viel Erfolg und danken für das Gespräch.

 

Wer rechtzeitig eintrifft, bekommt in jedem Fall seinen leckeren, frischen Fisch in der gewohnten Qualität. Wir freuen uns darauf.

Info: Ab Montag verlosen wir 3×2 Karten für das traditionelle Fischessen.